Misserfolg entdramatisieren und in Erfolg verwandeln

04.06.2021
  • Aufgefallen

Sie hat keine Angst, ihre Komfortzone zu verlassen, um Neues zu lernen. Und sie sieht Misserfolg als Chance, zu lernen und sich zusammen mit den anderen zu verbessern: Victoria Trigo Da Silva, Vizepräsidentin der SKO Region Freiburg, möchte stetig ihren Horizont erweitern.

Was zeichnet Sie aus?

Dank meiner beruflichen Laufbahn begegnete ich schon im jungen Alter verschiedenen Kulturen und Sprachen. Von Zürich über Beijing und London nach New York – die Erfahrungen mit den Menschen haben mich befähigt, mich schnell an verschiedene Umgebungen anzupassen, und sie haben meinen Horizont erweitert.

Wovon erzählen Sie gerne?

Es ist mir ein Anliegen, von meinen Erfahrungen zu erzählen, insbesondere, wenn es sich um negative handelt. Das ermöglicht, Misserfolge zu entdramatisieren und sie vor allem in Erfolge zu verwandeln.

Woher kommen Sie?

Aus dem Drei-Seen-Land, wo die Gemüse- und Weinbaukultur sich mit malerischen Dörfern und dem Blau der Seen mischt. Mein Bruder und ich sind in einer halb welschen und halb Deutschschweizer Familie in der Poststelle aufgewachsen, die meine Eltern leiteten.

Inwiefern hat Sie dies beeinflusst?  

Ich lernte früh, selbstständig zu sein. Meine Familie war immer für mich da, um mich zu unterstützen, und hat mir wichtige Werte wie Gerechtigkeit, Respekt und Wohlwollen mitgegeben.

Was motiviert Sie im Leben?

Ich mag es, meine Komfortzone zu verlassen, neue Länder zu entdecken und Menschen mit anderen Ideen zu begegnen. Immer weiterlernen motiviert mich ebenfalls enorm.  

Bei welcher Gelegenheit haben Sie am meisten von anderen gelernt?

Letztes Jahr war ich bei der Lancierung von «Défi 100 jours» von L’effet A dabei. Bei diesem Karriereentwicklungsprogramm habe ich gelernt, Risiken strategisch zu managen und mein Selbstvertrauen zu stärken.

Wie können Sie anderen besser helfen?

Indem ich ihnen zuhöre und ihre Werte und Ambitionen respektiere. Als dynamischer Charakter biete ich andern gerne meine Unterstützung an, helfe ihnen, Lösungen zu finden, und motiviere sie, ihre Ziele zu erreichen.

Was ist Ihre grösste Hoffnung für die Zukunft?

Ich hoffe, dass mein Sohn in einer Welt leben wird, in der die Frauen dieselben Rechte haben wie die Männer und in der entscheidende Massnahmen gegen den Klimawandel beschlossen sowie umgesetzt werden. 

Victoria Trigo Da Silva
Eidgenössisches Departement des Äusseren, Verantwortliche Personalmarketing, Vize-Präsidentin SKO-Region Freiburg