Ich sage Danke!

9. Juni 2020
2/2020
Mein letztes Wort als Verbandspräsident der SKO nach neun Jahren ist ein kurzer Rückblick. Beeindruckt bin ich von der Zusammenarbeit mit den meisten Basisgruppenvorständen. Da besteht viel Enthusiasmus und Engagement! Auch alle Mitarbeitenden der Geschäftsstelle sind immer bereit, die notwendige Zusatzmeile zu gehen. Für sie ist dies selbstverständlich, auch ausserplanmässig und zusätzlich zu den hohen Anforderungen und dem Druck des Tagesgeschäftes. Alle haben immer die Zukunft der SKO im Fokus.
So gelingt es, die SKO in der Verbandslandschaft weiterhin gut zu positionieren, unsere Social-Media-Kompetenz zu vertiefen und die Digitalisierung unserer Prozesse zu entwickeln. Zusammen schaffen wir ein gemeinsames Verständnis über gute Führung im heutigen Umfeld. 
Denn es ist klar: Die Generationen X, Y und Z haben andere Vorstellungen, Wünsche und Erwartungen als ihre Vorgängergenerationen. Selbstverständlich gibt es auch Basisgruppen, deren Teams unterstützt werden müssen. Schmerzhaft sind die zuweilen unsachliche Kritik und das Unverständnis für notwendige Massnahmen sowie das Ignorieren der Fakten.
Grosse Freude bereitet mir der Schulterschluss mit gleichgesinnten Organisationen in der Plattform (die-plattform.ch). Er verschafft zusätzliche Resonanz in den Medien und in der Arbeitswelt. Wir erlangen dadurch auch mehr Gewicht für die Anliegen und Bedürfnisse der SKO sowie unserer Mitglieder. Mein letztes Wort für eure Unterstützung heisst deshalb: Danke!
Thomas Weibel Abtretender Präsident der Schweizer Kader Organisation SKO