Alain Kappeler

28. April 2020
1/2020

Die Zündende Idee  |

Als SOS-Kinderdorf vor 70 Jahren gegründet wurde, galt die Idee, dass Kinder in Not in einer Familie aufwachsen sollen, als revolutionär. Seither haben wir mit unseren SOS-Kinderdörfern und Familienstärkungsprogrammen weltweit 4 Millionen Kindern und Jugendlichen genau das ermöglicht.

Die Überzeugung  |

Unser Schwerpunkt liegt auf der langfristigen Entwicklung aller Kinder – Betreuung, Gesundheit und Bildung eingeschlossen –, damit sie als Erwachsene selbstständig die Herausforderungen des Lebens meistern können.

Das Ziel  |

In unserer Arbeit werden wir von Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen unterstützt. Unser Ziel ist es, jeden Spendenfranken nachhaltig und gezielt einzusetzen, um Kindern weltweit eine selbstbestimmte Zukunft zu ermöglichen.

|  Blick in die Zukunft

Die Digitalisierung birgt auch für Hilfswerke Chancen und Risiken. Dank neuen Technologien können wir effizienter und transparenter arbeiten. Gleichzeitig setzen wir weiterhin auf persönlichen Kontakt, wenn es darum geht, Spender und Partner langfristig zu binden.

|  Projektarbeit

Wir initiieren ganzheitliche Entwicklungsprogramme, um Strukturen vor Ort zu schaffen, die helfen, den Kreislauf aus Armut und Not zu durchbrechen. Dabei beziehen wir unsere Begünstigten mit ein und fördern Arbeitsplätze in den betroffenen Gebieten.
Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz
In mehr als 130 Ländern gibt SOS-Kinderdorf in Not geratenen Kindern ein Zuhause und fördert ihre Entwicklung nachhaltig. Die Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz mit Sitz in Bern wurde 1964 gegründet und generiert derzeit rund 20 Millionen Franken Spendeneinnahmen pro Jahr bei 18 Vollzeitstellen. Das Kinderhilfswerk ist privat, politisch und konfessionell ungebunden und finanziert eigene Programme in Entwicklungsländern.